Weitere erhebliche Schäden an den Dampferzeugern im AKW Neckarwestheim 2 entdeckt

Absolut sicherheitsrelevant, rasch fortschreitend trotz Gegenmaßnahmen und hochgefährlich! Wir fordern die endgültige Abschaltung!

Hier eine kleine Infosammlung im Netz:

(1) BUND-Landesverbandes Baden-Württemberg, Pressemitteilung vom 2.9.19
AKW Neckarwestheim bleibt unsicher

(2) Ausgestrahlt, Pressemitteilung vom 3.9.2019
AKW Neckarwestheim: Doppelt so viele Risse wie vor einem Jahr

(3) Umfangreiche Hintergrundinfo von Ausgestrahlt
Gefährliche Risse – Mehr zum Hintergrund / Fragen und Antworten Neckarwestheim

(4) Ausgestrahlt, Pressemitteilung vom 4.9.2019
EnBW täuscht Öffentlichkeit über den Zustand des AKWs Neckarwestheim

(5) Radio Dreyeckland, Audio-Beitrag vom 5.9.2019, 12:42 min
Interview mit einem Sprecher unserer AG AtomErbe Neckarwestheim

Neckarwestheim: Sicherheitsrisiko GKN II – abschalten für immer!

Noch über vier Jahre – bis Dezember 2022 – soll im Block 2 des AKW Neckarwestheim Atomstrom und somit auch weiterer Atommüll produziert werden.
Seit dem 31. August 2018 wird in GKN 2 eine Revision durchgeführt; das Atomkraftwerk ist nicht im Leistungsbetrieb.

Jetzt wurde bei Prüfungen der vier Dampferzeuger festgestellt, dass in zwei Dampferzeugern diverse Heizrohre eine „größere Anzahl von Rissen haben“, wie das Umweltministerium in einer Presseerklärung mitteilte.
Außerdem haben die Heizrohre in den Dampferzeugern „eine Schwächung der Rohrwände“, wie die EnBW lapidar mitteilt. Ursache unbekannt. Auch das Umweltministerium ist ratlos.
„Neckarwestheim: Sicherheitsrisiko GKN II – abschalten für immer!“ weiterlesen