Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Neckar-Castoren – Schreiben an die Kommunen und Kreise

Die Verbände der Antiatom-Initiativen Obrigheim / Neckarwestheim

  • Bund der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar(BBMN)
  • Initiative AtomErbe Obrigheim
  • AG AtomErbe Neckarwestheim

An alle Bürgermeisterinnen/Bürgermeister entlang der geplanten Transportstrecke

An die Landräte der betroffenen Kreise

mit der Bitte um Weiterleitung an alle Gemeinderäte

mit der Bitte um Weiterleitung an alle Kreisräte

Castortransport auf dem Neckar?

15.07.2016

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin, sehr geehrter Herr Bürgermeister,

sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderäte und Stadträte,

sehr geehrter Herr Landrat, sehr geehrte Damen und Herren Kreisräte,

am 20.06.2016 hat die Firma EnBW in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass sie in circa fünf Schiffstransporten Castoren mit hochradioaktiven Brennelementen auf dem Neckar von Obrigheim nach Neckarwestheim überführen will. Als Anrainer des Neckars sind die Menschen in Ihrem Einzugsgebiet besonders betroffen.

Weiterlesen »

Kategorie: Allgemein, Archiv BBMN | Erstellt am Freitag 22. Juli 2016

Gemeinsame Presse-Erklärung vom 8.11.2015: Keine Teilnahme am Workshop von Öko-Institut und Umweltministerium

Am 22.10.2015 lud die Atom-Abteilung des Öko-Instituts im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums zu einem Workshop am 21.11.2015 ein. Titel: „Verbesserungsmöglichkeiten für die Öffentlichkeitsbeteiligung zu kerntechnischen Anlagen in Baden-Württemberg“.

Diese Einladung an eine Reihe von Verbänden und Antiatom-Gruppen beschließt eine Legislaturperiode, die bezüglich der Atomanlagen und des Atommülls von realem Abbau von Bürgerbeteiligung und andererseits von der Etablierung von Scheinbeteiligung geprägt war, um Kritik am „alternativlosen“ Weiterbetrieb der atomaren Höchstrisiko-Technologie zu neutralisieren. Weiterlesen »

Kategorie: Allgemein, Archiv BBMN | Erstellt am Mittwoch 11. November 2015

Bürgerinitiativen verlassen die Infokommission

Die BBMN-Initiativen ziehen Bilanz und stehen nicht weiter als Feigenblatt zur Verfügung
Abschalten ist das entscheidende Ziel – die Infokommission stützt den AKW-Weiterbetrieb.

Nach drei Jahren engagierter Mitarbeit in der Infokommission ziehen die Bürgerinitiativen eine kritische Bilanz und verlassen die Kommission: „Wir vom Bund der Bürgerinitiativen mittlerer Neckar (BBMN) haben versucht, die inhaltliche Arbeit in der Kommission voranzubringen. Wir mussten aber erleben, dass von uns lediglich Zustimmung zu den Vorstellungen des Betreibers und des Umweltministeriums erwartet wurde; kritische Beiträge waren nicht erwünscht und blieben unbeachtet. Der Bürger wird nur als Störfaktor angesehen“ beschreibt H. Heydemann vom BBMN die Schieflage des Gremiums und ergänzt: „Ständiges Schönreden des riskanten AKW-Betriebs durch die Atomaufsicht und die EnBW benötigt kritische Diskussion und bohrende Fragen, aber das ist gerade nicht gewollt“. Weiterlesen »

Kategorie: Allgemein, Archiv BBMN | Erstellt am Dienstag 27. Oktober 2015