Archiv für Juli, 2014

Kurzbericht von der BBMN-Jahreshauptversammlung

Vor wenigen Tagen fand die alljährliche Hauptversammlung des BBMN statt. Bei dem gutbesuchten Abend wurde mit Berichten vom Vorstand, der Strahlenmessgruppe und vom neukonzipierten “Treffpunkt Antiatom” deutlich, dass die Antiatomarbeit in der Region Neckarwestheim nach wie vor auf soliden Füßen steht. Die neue Struktur, in welcher der BBMN sich auf die Arbeit als Dachverband konzentriert, hat sich bewährt. Weiterlesen »

Kategorie: Allgemein, Archiv BBMN | Erstellt am Mittwoch 23. Juli 2014

Sommersitzung 2014 der Infokommission Neckarwestheim

Am letzten Montag fand in der Reblandhalle in Neckarwestheim wieder die “Infokommission” statt. Es ging unter anderem um die Sicherheitsüberprüfung im Reaktor Neckarwestheim II und um die Vorschläge der Strahlenschutzkommission (SSK) zur Überarbeitung der Katastrophenschutzplanungen im Falle eines atomaren GAU.
Der BBMN war mit zwei Vertretern in der Kommissionssitzung vertreten.

Im Anhang ein Nachbericht aus dem “Neckar- und Enzboten” vom 16. Juli 2014. Weiterlesen »

Kategorie: Allgemein, Archiv BBMN, Medienresonanz | Erstellt am Freitag 18. Juli 2014

Restlaufzeit für AKW Neckarwestheim nicht mehr zu verantworten – Infokommission am Montag

Im Vorfeld der am Montag, 14. Juli 2014 stattfindenden Informationskommission Neckarwestheim (www.infokommission-gkn.de), wo das Thema “Die Überarbeitung der Katastrophenschutzplanungen für das Kernkraftwerk Neckarwestheim” auf der Tagesordnung steht, erklärt der Bund der Bürgerinitiativen Mittlerer Neckar e.V. (BBMN):

Bei einer Atomkatastrophe in Neckarwestheim wird Chaos ausbrechen. Eine wirksame Evakuierung der dichtbesiedelten Region ist nicht möglich. Großstädte wie Heilbronn und Stuttgart kann man nicht in kurzer Zeit räumen. Deshalb ist jede Restlaufzeit für das AKW Neckarwestheim nicht mehr zu verantworten.
Weiterlesen »

Kategorie: Allgemein, Archiv BBMN | Erstellt am Freitag 11. Juli 2014