Sonntagsspaziergang in Mosbach mit Antiatomforderungen an Abgeordnete

Nach den großen Demonstrationen und gewaltfreien Aktionen mit zehntausenden von Menschen sollte den PolitikerInnen klar geworden sein, dass sie den Atomkurs nicht weiterfahren können. Aber damit sie das nicht gleich wieder aus den Augen verlieren, müssen wir an vielen Orten auch in kleineren Gruppen weitermachen.

Wir wollen in diesem Jahr noch einen Sonntagsspaziergang machen, bei dem wir unsere Forderungen zur Atomenergie an die Politik richten.

Das soll folgendermaßen gehen:

Wir treffen uns am Sonntag, 28. November um 15:00 Uhr im Umweltzentrum in der Schlossgasse in Mosbach. Dort wollen wir bei Kaffee und Kuchen unsere Forderungen aufschreiben. Außerdem werden wir über unsere Aktivitäten zur Stilllegung und zum Atommüll in Obrigheim berichten.

Ab 16:00 Uhr gehen wir (als Demonstrationszug) zu den Parteibüros in Mosbach und werfen unsere Forderungen in deren Briefkasten. Da nicht alle im Landtag/Bundestag vertretenen Parteien Büros in Mosbach haben, werfen wir die Briefe an sie in den Post-Briefkasten. Ende gegen 17:00 Uhr am Marktplatz in Mosbach.

Wenn jemand Kuchen mitbringen kann, wäre das schön.

Wir freuen uns auf euch. Und bringt noch jemand mit.

Erwartungsvolle Grüße

Gertrud Patan

Aktionsbündnis Atommüll-Lager Obrigheim